Rechtsschutzversicherung

Ich übernehme das Mandat natürlich auch gerne, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben.

Die Rechtschutzversicherung übernimmt grundsätzlich alle Kosten des Rechtsstreits, sowohl außergerichtlich als auch in der ersten Instanz. Allerdings gibt es teilweise spezielle Bedingungen, die Sie in Erfahrung bringen sollten. Häufig ist zum Beispiel ein Selbstbehalt in Höhe von 150 Euro. Diese Summe muss ich dann direkt von Ihnen verlangen – alles andere rechne ich aber direkt mit der Versicherung ab.

Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie aber immer erst abklären, ob die Versicherung auch für Ihren persönlichen Fall einspringt. Am besten ist es, wenn Sie vorab eine schriftliche Deckungszusage der Rechtsschutzversicherung einholen. Dies gelingt Ihnen selbst über Ihre Versicherungsagentur häufig besser als dem Rechtsanwalt.

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen