Ihr Anwalt in München-Pasing: Bereich Strafrecht

Thomas Hummel. Ihr Anwalt in München-Pasing: Bereich Strafrecht.Benötigen Sie einen Anwalt mit Interesse im Strafrecht in München, bevorzugt in Pasing? Dann würde Rechtsanwalt Thomas Hummel gerne für Sie tätig:

Eines meiner Hauptaufgabengebiete ist das Strafrecht, wobei ich sowohl Beschuldigte als auch Geschädigte vertrete. Meine konkrete Tätigkeit kann dabei ganz unterschiedlich sein: Manchmal geht es nur darum, zu prüfen, ob ein Verhalten überhaupt strafbar ist. Aber auch die Verteidigung gegen konkrete Vorwürfe in einem Ermittlungsverfahren gehört natürlich dazu. Auch vor Gericht vertrete ich Sie als Strafverteidiger sowie ggf. als Nebenklagevertreter.

Meiner Verantwortung als Strafverteidiger bin ich mir voll und ganz bewusst. Sie bringen mir Ihr Vertrauen entgegen, dass ich Sie gegenüber meist recht ernsten Vorwürfen in Schutz nehme. Gemeinsam können wir die erfolgversprechendste Strategie planen: Sie als Beschuldigter sind nicht verpflichtet, sich im gegen Sie gerichteten Verfahren zu äußern – natürlich dürfen Sie aber trotzdem Ihre Sicht der Dinge schildern.

Ein Strafverfahren ist kein Grund zur Verzweiflung. Ein erfahrener Strafverteidiger kann Ihnen Ängste nehmen und Sie unterstützen.

Ein Strafverfahren ist kein Grund zur Verzweiflung. Ein erfahrener Strafverteidiger kann Ihnen Ängste nehmen und Sie unterstützen.

Im kostenlosen Vorgespräch per Telephon, E-Mail oder – wenn Sie das wollen – auch per WhatsApp schildern Sie mir den Sachverhalt und den bisherigen Stand. Durch gezielte Nachfragen und das Durchlesen von Unterlagen kann ich feststellen, welche Tätigkeit meinerseits Sie brauchen und wie man nun vorgehen muss.

Anschließend stelle ich Ihnen dar, welche Handlungen meinerseits nun notwendig sind und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen. Erst, wenn Sie mir daraufhin das Mandat erteilen, fallen Gebühren gemäß Rechtsanwaltsvergütungsgesetz an. Wenn das Mandat beginnt, können wir uns in meiner Anwaltskanzlei in München-Pasing treffen.

Gerade, als Beschuldigter hat man oft immense Befürchtungen, wie ein Strafverfahren abläuft und welche Sanktion am Ende steht. Oft steht am Anfang des Verfahrens ein Strafbefehl. Dabei kann man oft nach einer kurzen anwaltlichen Einschätzung schon sagen, dass es so schlimm nicht werden wird. Auch, wenn Sie nicht persönlich betroffen sind, sondern bspw. ein Angehöriger im Gefängnis sitzt oder vorläufig verhaftet wurde, kann ich Ihnen weiterhelfen.

Umgekehrt wissen Opfer einer Straftat meist gar nicht, welche Rechte im Verfahren und welche Ansprüche auf Entschädigung oder Wiedergutmachung sie geltend machen können.

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen